Main-Tauber Kreis: ein neuer Corona-Fall, persönliche Gespräche in Beratungsstellen wieder möglich

Nach drei Tagen ohne neue Corona-Fälle gibt es im Main-Tauber Kreis heute einen neuen Coronavirus Fall. Das meldet das Landratsamt in TBB. Insgesamt sind damit 395 Corona-Fälle im Main-Tauber Kreis.

Was gab es sonst noch so im Main-Tauber Kreis?

Die neu infizierten Personen befinden sich in häuslicher Isolation. Die Kontaktpersonen werden ermittelt. Für sie wird ebenfalls häusliche Isolation angeordnet und zudem eine Testung veranlasst.

Gespräche in Beratungsstellen möglich

Die Beratungsstellen des Evangelischen Kirchenbezirks Weikersheim in Bad Mergentheim und die Erziehungs- und Familienberatungsstellen des Caritasverbandes im Tauberkreis e.V. in Tauberbischofsheim und in Wertheim haben einige Wochen ausschließlich per Telefon oder Video Beratungsgespräche geführt. Neben der weiterlaufenden Telefonberatung finden nach vorheriger Absprache nun auch wieder Termine in den Räumen der Beratungsstellen statt. Hierzu kann man sich zu den üblichen Bürozeiten anmelden.

In welcher Form der Kontakt stattfindet, kann im Einzelfall abgesprochen werden bei der Psychologischen Beratungsstelle Bad Mergentheim, Tel. 07931/8069 oder bei der Erziehungsberatung des Caritasverbandes im Tauberkreis e.V., Tauberbischofsheim, Tel. 09341/9220-1025.

Verteilung der Corona-Fälle auf die Gemeinde des Main-Tauber Kreis

 Die 395 Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 1, Assamstadt: 4, Bad Mergentheim: 131, Boxberg: 25, Creglingen: 17, Freudenberg: 4, Großrinderfeld: 9, Grünsfeld: 14, Igersheim: 25, Königheim: 3, Külsheim: 9, Lauda-Königshofen: 28 (+1), Niederstetten: 34, Tauberbischofsheim: 23, Weikersheim: 33, Werbach: 6, Wertheim: 26 und Wittighausen: 3.

Quelle: Pressemitteilung des Landratsamt in Tauberbischofsheim

Weitere Informationen rund um Covid-19 (Corona, SARS-CoV-2), auch im Main-Tauber Kreis, gibt es auf der Übersichtsseite zu Coronavirus in Großrinderfeld und Main-Tauber Kreis.
Bitte folgen Sie mir auf Facebook oder Twitter, um aktuelle Updates zu erhalten. Oder abonnieren Sie die Neuigkeiten mittels Telegram-Messenger.

Kostenlos und schnell aktuelle Updates erhalten. Klicken Sie hier, um den Dienst zu aktivieren. Wir nutzen den Messenger Telegram, die App muss ggf. noch installiert werden. [Mehr Infos]

Beitrag teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.