Persönliches

Ich bin Technik-Freak. Geerdet. Ich rede gerne über Raumfahrt und die Sterne. Wohl wissend, dass das richtige Leben sich hier unten auf der Erde abspielt. Und da wollen wir Alle ein gutes und friedliches Leben führen. Ich hoffe dazu ein klitzekleines Bisschen beizutragen.

Was mir wichtig ist…

Freude am Leben, gute Partnerschaften, Fairness und Verlässlichkeit. Verantwortung für das eigene Tun. Eine schöne, lebenswerte Umgebung. Intakte Natur, Umweltschutz, Nachhaltigkeit. Neugier auf und Verständnis für andere Kulturen. Und deren Verständnis für die Meine. Ein friedvolles Zusammenleben. Wirtschaftliches Wohlergehen ohne jemanden „über den Tisch zu ziehen“. Alles Wichtige in der Nähe zu haben. Gute Ausbildung für alle.

Überhaupt, Ausbildung!

Ausbildung ist der Schlüssel zum Erfolg einer Gesellschaft. Wir können nur so gut sein, wie wir die nächste Generation erziehen und ausbilden. Deswegen setze ich mich seit Jahren dafür ein. Hauptsächlich als betrieblicher Ausbilder in der Informatik, gelegentlich mit Kursen und Vorträgen für Kinder. Und deswegen bin ich auch strikt gegen Studiengebühren und ähnliche Einschränkungen. Nicht Herkunft oder finanzielles Vermögen dürfen über die Bildung entscheiden, sondern die persönlichen Fähigkeiten.

Reisen…

Reisen hilft fremde Kulturen zu verstehen. Zu begreifen, dass die Menschen überall sehr ähnlich sind. Und eigentlich nur in Frieden leben wollen (na ja, fast alle… leider). Ich reise gerne und bin in der glücklichen Lage, viel unterwegs sein zu können. Beruflich wie privat. Ich gebe zu: das macht auch einfach Spass!

Zusammenarbeit!

Zusammen etwas Schaffen ist eine tolle Sache. Gerne und besonders auch bei komplizierten Dingen. Gute Lösungen entstehen aus vielen Ideen und Diskussionen. Beruflich und privat ist es mir daher wichtig möglichst viele Infos zu sammeln, bevor ich mich festlege. Als Berater bin ich „berüchtigt“ für mein hartnäckiges Nachfragen. Ich will die Dinge verstehen – auch dann, wenn ich mich dabei scheinbar „dumm anstelle“.

Leben findet vor Ort statt.

Und deshalb müssen wir uns auch zuallererst bemühen, dass bei uns „vor Ort“ alles stimmt. Selbst (und gerade) für kleine Gemeinden ist das nicht einfach. Ich bin überzeugt, dass die eigene Gemeinde zuallererst für das Wohl ihrer Bürger einstehen muss. Daher habe ich mich in der Vergangenheit auch entsprechend engagiert.

Europa? Europa!

Ich bin überzeugter Europäer. Nicht nur weil es gerade für Deutschland viele wirtschaftliche Vorteile bringt. Nicht nur, weil damit Reisen einfacher wird. Nein, vor allem weil Europa seit Jahrzehnten den Frieden sichert. Und das ist unser wichtigstes Gut! Wie sehr Manche das unterschätzen kann man am unsäglichen BREXIT-Gerangel und dort insbesondere an der Irland Frage sehen. Ich persönlich würde mich freuen, noch die Vereinigten Staaten von Europa erleben zu dürfen.