Großrinderfeld: attraktive Gemeinde zwischen Würzburg und Tauberbischofsheim

Großrinderfeld liegt Tür an Tür mit der Natur
Großrinderfeld: liebenswerte und naturnahe Gemeinde zwischen Würzburg und Tauberbischofsheim. Hier am Baugebiet „alte Hohle“ in der Ortschaft Großrinderfeld. (Foto: Rainer Gerhards, 2020)

Großrinderfeld ist eine attraktive Gemeinde in der Nähe von Würzburg und Tauberbischofsheim (TBB). Sie liegt auf einer Hochebene oberhalb des Main- und Taubertales. Hier lässt es sich gut leben.

Wohnen und Freizeit in Großrinderfeld

Die Gemeinde ist ein idealer Wohnort und hat hohen Naherholungswert mit Wald, Wander- und Spazierwegen und vielen Vereinen. Großrinderfeld ist eingebettet in eine jahrhundertealte Kulturlandschaft, die auch heute noch landwirtschaftlich genutzt wird. Monokulturen und riesige Äcker sind hier jedoch nicht bekannt. Statt dessen durchziehen immer noch Hecken und auch einzelne Bäume die Landschaft.

Das Kulturangebot der Universitätsstadt Würzburg ist nur gut 20 Autominuten entfernt. Hierdurch ist Leben in der Natur mit den Vorteilen Großstadt verbunden. Und das zu weit günstigeren Kosten als „ein paar Minuten näher an Würzburg“.

Der Internet-Ausbau ist weit fortgeschritten, Geschwindigkeiten von 100 MBit und mehr sind meist verfügbar. Betriebe mit störenden Emissionen gibt es in der Gemeinde nicht. Daher wächst die Bevölkerung auch seit Jahrzehnten weit stärker als bei anderen Gemeinden im Main-Tauber Kreis.

Großrinderfeld: ein Bildstock in der Kulturlandschaft unweit der Siedlung.
Großrinderfeld: trotz Nähe zur Großstadt Würzburg lebt man in Großrinderfeld Tür an Tür mit der Natur. Auch Kultur ist reichlich vorhanden, wie hier beispielsweise mit einem Bildstock. (Foto: Rainer Gerhards)

Übrigens: auch das Land Baden-Württemberg hat die Attraktivität von Großrinderfeld erkannt. Folgerichtig liegt der Ort seit langem an einer „Landesentwicklungsachse“ und ist in der Regionalplanung als Gebiet für den Zuzug von Ortsfremden vorgesehen. Gerade viele Würzburger haben Großrinderfeld in den letzten Jahren als neue Heimat schätzen und lieben gelernt.

Bauen und Wohnungen

Im Ortsteil Gerchsheim wird gerade ein neues Baugebiet erschlossen. In Großrinderfeld steht die Erschließung eines weiteren Baugebietes kurz bevor. In allen Ortschaften finden sich darüber hinaus noch unbebaute Plätze, viele davon in privater Hand.

Ansprechpartner für die gemeindlichen Plätze ist das Rathaus.

KiTa und Schule

In den Ortsteilen Großrinderfeld und Gerchsheim existieren große Kindertagseinrichtungen mit großem Betreuungsprogramm. Im Ortsteil Schönfeld existiert aktuell noch eine kleine KiTa mit beschränktem Betreuungsangebot. Der Gemeinderat hat in 2020 die umfangreiche Aufwertung udn Teil-Neubau der Einrichtung in Gerchsheim und einen Neubau in Großrinderfeld beschlossen. Die modernisierten KiTas werden in den Haupt-Pendelrichtungen nach Würzburg und Tauberbischofsheim liegen und sind von allen Ortsteilen gut zu erreichen.

Grundschule in Großrinderfeld
Die Grundschule in Großrinderfeld (Foto: Rainer Gerhards)

Die Gemeinde verfügt über eine eigene Grundschule im Ortsteil Großrinderfeld. Die neue KiTa wird sich in der Nähe finden und mit der Schule zusammen einen Betreuungscampus für Kinder bilden.

Ein breites Angebot an weiterführenden Schulen findet sich in der nahe Kreisstadt Tauberbischofsheim.

Naherholung und Tourismus

Durch die Gemeinde führen die Wanderwege LT 8, LT 11 und LT 12 des Tourismus-Verands „Liebliches Taubertal„. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Wanderwege, viele davon vom Heimat- und Kulturverein Großrinderfeld publiziert. Der Wanderweg LT 8 steht übrigens kurz vor eine Zertifizierung als „Premium Wanderweg“ und wird aktuell entsprechend ausgebaut. Zuletzt mit zusätzlichen Sitzbänken.

Die Landschaft bietet sich auch für Radtouren an. TBB ist mit dem Rad über Feld und Forst gut erreichbar; von dort aus hat man das gesamte Radnetz des Taubertals zur Verfügung. Die Rad-Anbindung an Würzburg ist noch nicht ganz durchgängig. Hier wird aber in nächster Zeit ein Ausbau erfolgen.

Ortsteile und Lage

Die Gemeinde Großrinderfeld besteht aus den vier Ortschaften Großrinderfeld, Gerchsheim, Schönfeld und Ilmspan (nicht vergessen sei auch Hof Baiertal). Großrinderfeld liegt in der Urlaubsregion „liebliches Taubertal“ im Main-Tauber Kreis in nord-ost Baden-Württemberg. Die Gemeinde grenzt unmittelbar an den Landkreis Würzburg in Bayern an [Großrinderfeld auf Google Maps]. Die Universitätsstadt Würzburg ist nur ca. 20km über gut ausgebaute Landstraße entfernt.

Service Informationen

Großrinderfeld: Das Rathaus
Das Rathaus in Großrinderfeld. (Foto: Rainer Gerhards, 2020)

Hier geht es zur offiziellen Homepage.
Telefon Rathaus: 09349/9201-0

Die Großrinderfeld hat gut 4.000 Einwohner.

Hausarztpraxen

Praxis Ong
Unteres Tor 10
97950 Großrinderfeld
Tel: 09349/555

Sprechzeiten:
Montag 09-12
Dienstag 16-18
Mittwoch 09:00–12:00
Donnerstag 09:00–12:00, 16:00–18:00
Freitag 09:00–12:00
Am telefonische Voranmeldung wird gebeten.


Praxis Baier
Schmiedstraße 6 (ehedem Praxisräume Schnittger)
97950 Großrinderfeld-Gerchsheim
Tel: 09344/1231
Fax: 09344/929175

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do von 8 bis 12 sowie von 14 bis 17 Uhr 
Mi von 8 bis 12 Uhr
am Freitag nach telefonischer Vereinbarung
Termine für die Sprechstunde nur nach telefonischer Vereinbarung.

.

Neueste Artikel zu Großrinderfeld

Hier findet sich aktuelle Artikel mit Bezug zur Gemeinde Großrinderfeld. Sowohl echte News, als auch Hintergründe sowie sonstige Grundlagen und Entwicklungen die Auswirkungen auf Großrinderfeld oder seine Ortschaften haben.

  • Main Tauber Kreis: Ergebnisse Landtagswahl 2021
    Die vorläufigen Ergebnisse der Landtagswahl im Kreis können am Wahltag ab 18 Uhr direkt beim Kreis abgerufen werden. Die Seite wird vom Kreis beständig aktualisiert. Daten werden eingetragen, sobald die Auszählungen abgeschlossen und die Ergebnisse gemeldet sind. Besuchen Sie dazu die Seite www.main-tauber-kreis.de/landtagswahl-2021. Ergebnisse aus Großrinderfeld findet man außerdem auch hier. Von dieser Seite aus …
  • Landtagswahl 2021 in Großrinderfeld
    Am 14. März ist Landtagswahl in Baden-Württemberg. Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie in Großrinderfeld wählen können. Sind Sie verhindert? Möchten Sie wegen Corona kein Infektionsrisiko eingehen? Dann nutzen Sie Briefwahl! Hier geht es direkt zum Online-Antrag. Gerne können Sie die Briefwahlunterlagen auch auf anderen Wegen (auch Post) beantragen. Informationen dazu hier.
  • Angebot für kostenfreie Videokonferenzen für Vereine läuft am 31. Januar aus
    Unser Angebot für kostenfreie Videokonferenzen für Vereine läuft am 31. Januar aus. Der Server wird danach abgeschaltet, bzw. einer anderen Nutzung zugeführt. Der Grund dafür ist, dass der Server offensichtlich nicht benötigt wird, da die Vereine schon anderweitig versorgt sind.
  • Frohe und besinnliche Weihnachten – Spannen Sie aus!
    Ich wünsche allen Lesern, Freunden, Bekannten und „Mit-Mitmachern“ … und überhaupt Jedem ein frohes, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest!
  • Warum ich aktuell nicht an Ortschaftsrat-Sitzungen teilnehme
    Vorneweg: ich bin zwar Gemeinderat, aber kein Mitglied des Ortschaftsrat Großrinderfeld. Daher steht es mir frei an den Sitzungen teilzunehmen – oder eben auch nicht. Davon mache ich aktuell Gebrauch, da ich die Art und Weise, wie Ortschaftsratssitzungen in der aktuellen Corona-Krise einberufen und durchgeführt werden nicht einverstanden bin. Wäre der Ortschaftsrat ein Verein, so …
  • Erste Video-Sitzung nach Gemeindeordnung erfolgreich durchgeführt – Blaupause für die Zukunft?
    Bereits seit Ende März sind Sitzungen des Gemeinderats via Videokonferenz in Großrinderfeld ein Thema. Am vergangenen Donnerstag war es dann soweit: eine erste Video-Sitzung fand statt. Und zwar nach den strengen Regularien des im Mai neu geschaffenen §37a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg. Dabei ging die Öffentlichkeitsbeteiligung über die Vorgaben des Landes hinaus.

FAQ (Experimentell)