Zwei neue Infektionen mit dem Corona-Virus gibt es im Main-Tauber Kreis. Die Gesamtzahl der CoviD-19 Infizierten an der Tauber beträgt damit 252. Das meldet das Landratsamt in TBB.

Klosterkirche in Bronnbach
Die Ostermesse in der Klosterkirche Bronnbach kann am Ostersonntag als Live-Stream abgerufen werden. (Foto. Rainer Gerhards)

Livestream der Ostermesse aus dem Kloster Bronnbach

An Ostersonntag wird ein Live-Stream der Messe angeboten. Damit soll Gläubigen trotz Corona-Krise und Kontaktsperre ein würdiges Osterfest ermöglicht werden. Die Übertragung beginnt am Ostersonntag um 9:45 mit dem Läuten der Glocken, um 10 Uhr beginnt die Ostermesse. Details entnehmen Sie bitte der separaten Meldung zur Bronnbacher Messe.

Initiative „Das Land hilft“

Um die unkontrollierte Ausbreitung des Corona-Virus über Staatsgrenzen hinweg möglichst zu verhindern, haben Deutschland und viele andere Länder erhebliche Reisebeschränkungen erlassen und ihre Grenzen geschlossen. Damit können Saisonarbeitskräfte, auf die viele landwirtschaftliche Betriebe zur Unterstützung dringend angewiesen sind und die seit vielen Jahren überwiegend aus dem osteuropäischen Raum kommen (Polen, Rumänien, Bulgarien, Weißrussland u.a.), nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen einreisen. Auch wenn die Einreisebestimmungen Anfang April etwas gelockert wurden, fehlen nach wie vor viele Arbeitskräfte. Die Bauern brauchen Hilfe, denn sie sichern die Nahrungsmittelproduktion. Gemüse und Salat müssen gepflanzt werden, Spargel, Erdbeeren, Gemüse, Salat, Beeren- und Steinobst, Äpfel und Birnen können ohne fleißige Helfer nicht geerntet werden. 

Deshalb haben die Maschinenringe Deutschland mit Unterstützung der Bundesregierung und vieler weiterer Partner eine Vermittlungsplattform aufgebaut, auf der Menschen, die Zeit verfügbar haben, zum Beispiel weil sie derzeit nicht arbeiten können, mit denen zusammengebracht werden, die in ihren Betrieben Unterstützung brauchen. Das Portal ist selbsterklärend: Hilfeanbieter wie Unterstützungssuchende stellen ihre Daten ein und können dann miteinander Kontakt aufnehmen. Die genauen Details einer Beschäftigung sprechen sie direkt miteinander ab. Die Vermittlungsplattform findet sich auf der Internet-Seite www.daslandhilft.de.

Pflegereserve 

Das Land Baden-Württemberg bittet alle derzeit nicht in der Pflege aktiven Pflegekräfte und Angehörige pflegenaher Berufsgruppen, sich auf der Plattform #pflegereserve zu registrieren, um bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen. Die Plattform bringt diese Freiwilligen schnell und unbürokratisch mit medizinischen und pflegerischen Einrichtungen zusammen, die weitere professionelle Unterstützung benötigen. Die Plattform ist eine Initiative aus der Zivilgesellschaft und wird betrieben von der Bertelsmann Stiftung. Auf Initiative des Ministeriums für Soziales und Integration ruft ein Bündnis von Institutionen, Verbänden und Organisationen in Baden-Württemberg Pflegekräfte zur Beteiligung auf. Einsatzbereite Pflegekräfte können sich unter Angabe verschiedener Kriterien, zum Beispiel ihrer Qualifikation, möglicher Einsatzbereiche und der gewünschten Arbeitszeit registrieren. Einrichtungen, die Unterstützung benötigen, können anschließend durch Angabe ihrer Präferenzen mit den einsatzbereiten Menschen in Kontakt treten. Die Plattform kann unter https://pflegereserve.de/#/bw aufgerufen werden.

Weiteres aus dem Main-Tauber Kreis

Die neu von Corona betroffenen Personen befinden sich teils in stationärer Behandlung, teils in häuslicher Isolation. Die jeweiligen Kontaktpersonen werden ermittelt. Für sie wird häusliche Isolation angeordnet.

Das Gesundheitsamt hat den zweiten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Main-Tauber-Kreis bestätigt. Es handelt sich um eine männliche Person über 80 Jahre, die unter anderem an Covid-19 erkrankt war. Weitere Angaben erfolgen aufgrund des Persönlichkeitsschutzes nicht. „Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Angehörigen des Verstorbenen“, erklärt Landrat Reinhard Frank. 

Verteilung der Corona-Fälle auf die Gemeinden

Die 252 Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 0, Assamstadt: 4, Bad Mergentheim: 74 (+1), Boxberg: 7 (+1), Creglingen: 15, Freudenberg: 3, Großrinderfeld: 7, Grünsfeld: 8, Igersheim: 13, Külsheim: 4, Königheim: 3, Lauda-Königshofen: 18, Niederstetten: 25, Tauberbischofsheim: 20, Weikersheim: 27, Werbach: 6, Wertheim: 15 und Wittighausen: 3.

Weitere Informationen rund um Covid-19 (Corona, SARS-CoV-2), auch im Main-Tauber Kreis, gibt es auf der Übersichtsseite zu Coronavirus in Großrinderfeld und Main-Tauber Kreis.
Bitte folgen Sie mir auf Facebook oder Twitter, um aktuelle Updates zu erhalten. Oder abonnieren Sie die Neuigkeiten mittels Telegram-Messenger.
Bitte nutzen Sie auch die Corona-Warn-App – hier steht, warum.