Im Main-Tauber Kreis sind erneut 24 Corona Fälle aufgetreten, mit Schwerpunkt TBB. Von Dienstag bis Freitag wurden insgesamt 24 neue Infektionen gemeldet. Die Frage ist: wie geht es weiter?

Das Landratsamt in Tauberbischofsheim meldet seit dem 1. Juli 2020 nicht mehr am Wochenden. (Foto: Rainer Gerhards)

Nachdem ich hierzu einige Fragen erhalten habe, hier ein kurzer Update: seit einiger Zeit melden sowohl das Land Baden-Württemberg als auch das Landratsamt in Tauberbischofsheim am Wochenende keine Corona-Fälle mehr. Daher sind auch am gestrigen Samstag keine neuen Zahlen veröffentlicht wurden. Das ist schade, aber nun einmal Fakt. Ich erwarte auch für den heutigen Sonntag keine neuen Meldungen, hoffe aber auf eine positive Überraschung.

Der nächste geplante Update der Main Tauber Corona-Zahlen wird daher voraussichtlich erst am Montag Spätnachmittag erfolgen. Sollten zwischenzeitlich neue Informationen bekannt werden, werde ich berichten.

Ein wichtiger Hinweis: das Gesundheitsamt ist sicherlich besetzt und ermittelt weiter Infizierte und deren Kontaktpersonen. „Lediglich“ Meldungen werden nicht vorgenommen – was auch wenig Sinn macht, da das Land eh nicht meldet. So war es auch zu Beginn der ersten Corona Welle im Main-Tauber Kreis.

Es gibt keinen Anhaltspunkt, warum es jetzt anders sein sollte. In der Pressemitteilung des Landratsamts in TBB wurde auch explizit darauf verwiesen, dass das Gesundheitsamt am Wochenende in Rufbereitschaft ist und somit jederzeit handeln kann. Nicht zuletzt hatte ja auch der SWR schon am vergangenen Freitag berichtet, dass das Gesundheitsamt wieder im „Vollbetrieb“ sei.

Hinweis zur Berichterstattung Corona des Landes Baden-Württemberg: „Seit 12. Juni 2020 erfolgt die Berichterstattung des LGA zur aktuellen COVID-19-Lage wie folgt: Kurzbericht an Arbeitstagen mit ausführlichem Bericht am Donnerstag sowie bis auf weiteres keine Berichterstattung am Wochenende.

Weitere Informationen rund um Covid-19 (Corona, SARS-CoV-2), auch im Main-Tauber Kreis, gibt es auf der Übersichtsseite zu Coronavirus in Großrinderfeld und Main-Tauber Kreis.
Bitte folgen Sie mir auf Facebook oder Twitter, um aktuelle Updates zu erhalten. Oder abonnieren Sie die Neuigkeiten mittels Telegram-Messenger.
Informationen zu Corona-Mutationen in Baden-Württemberg finden Sie hier.