Corona: zwei neue Fälle im Main-Tauber Kreis, erstaunliche Entwicklung

Erstaunliches passiert im Main-Tauber Kreis: die Zunahme der Neuinfektionen hat sich wieder verlangsamt. Laut Landratsamt in TBB es heute „nur“ zwei neue Corona-Infizierte im Kreis. Insgesamt kommt der Main-Tauber Kreis damit auf 60 Fälle.

Bereits die gestrige Zahl von „nur“ einem Corona-Fall erschien etwas merkwürdig und hätte ein Auswertungs- und Erfassungsproblem sein können. Tatsächlich scheint sich der Trend aber heute zu bestätigen. Man darf gespannt sein, wie es in den nächsten Tagen weiter geht.

2020-03-32: Corona-Fallzahlen im Main-Tauber Kreis und Würzburg Stadt und Landkreis
Corona-Fallzahlen im Main-Tauber Kreis und Würzburg Stadt und Landkreis. Das Wachstum in Würzburg entspricht ungefähr dem erwarteten Wert. Der Main-Tauber Kreis fällt angenehm durch niedriges Wachstum der Fallzahlen auf – komplett gegen den Landes-, Bundes- und Weltweiten Trend. (Grafik: Rainer Gerhards, Daten: TBB, Wü)

Vergleicht man den Main-Tauber Kreis mit dem Stadt- und Landkreis Würzburg (obige Grafik) dann sieht man: die Covid19-Fallzahlen in Würzburg steigen sehr viel stärker. Tatsächlich aber folgt Würzburg dem Bundes-Trend. Der Main-Tauber Kreis hingegen wächst deutlich schwächer als so ziemlich alle anderen Regionen.

Die Zahlen sind eigentlich viel zu gut um wahr zu sein. Zumindest für den ersten Teil des Trends gibt es aber eine plausible Erklärung: der zu Anfang rasche Anstieg wurde durch eine Bustour nach Südtirol ausgelöst. Die Rückkehrer, und auch das Gesundheitsamt des Main-Tauber-Kreises, haben aber offensichtlich damals alles richtig gemacht und das Corona-Virus an der Verbreitung gehindert. Entsprechend gab es danach keine bis fast keine neue Corona-Fälle.

Seit dem 18.03. gab es dann einen moderaten, aber doch zunehmenden Anstieg. Am 21. März sah es so aus, als ob die explosionsartige Vermehrung von SARS-CoV-2 (der „offizielle“ Name von Corona) nun auch bei uns einsetzt. Nun aber gestern und heute „nur“ ein bzw. zwei neue Fälle – das ist tendenziell erfreulich aber auch wirklich merkwürdig. Dafür ist zumindest mir keine wirkliche Begründung bekannt. Außer vielleicht, wenn die Behörden bei uns einen wirklich überragend guten Job machen würden…

Noch kann man sicher nicht gänzlich ausschließen, dass es sich lediglich um Probleme mit der Beprobung oder Schwierigkeiten im Meldewesen handelt. Weiter im Süden von Baden-Württemberg gab es das gerade. Sollte sich der Trend aber in den nächsten Tagen noch etwas stabilisieren, oder auf niedrigem Niveau tatsächlich neu zu wachsen beginnen: das wären ausgezeichnete Nachrichten für die Menschen in Tauberfranken. Selbst wenn es nicht so ist: durch das späte Einsetzen des Wachstums stehen wir so oder so gut dar. Warten wir einmal ab, wie es weitergeht.

2020-03-22 Wachstum Coronavirus in Deuschland, Baden-Württemberg, Main-Tauber Kreis und Würzburg
Wachstum Choronavirus-Fälle in Deutschland, Baden-Württemberg, Main-Tauber Kreis und Würzburg (Grafik: Rainer Gerhards, Daten: RKI, BaWü, TBB, Wü)

Zum Vergleich oben nochmals das Covid-19 Wachstum in Deutschland, Baden-Württemberg, Main-Tauber und Würzburg. Die Daten haben Stand Gestern (22.03.2020) wegen der unterschiedlichen Meldeintervalle der Behörden. Achtung: hier wird eine andere Skala (logarithmisch) verwendet. Das macht die Wachstumsrate klarer sichtbar. Man sieht auch schön, dass die Infektionen im Main-Tauber Kreis über Tage quasi gar nicht wachsen.

Wichtig, bei aller (verhaltenen) Freude über die positive Entwicklung: Bitte unbedingt die Regelungen der neuen Corona-Verordnung Baden-Württemberg einhalten. Insbesondere die Regelungen zur Kontaktsperre!

Der guten Ordnung halber sei noch erwähnt, dass die neu betroffenen Personen im Gebiet der Stadt Bad Mergentheim leben. Eine Ausweitung der betroffenen Kommunen hat es also nicht gegeben.

Wie mittlerweile üblich, müssen sich die neu Erkrankten in häusliche Quarantäne begeben. Ihre Kontaktpersonen werden ermittelt. Diese müssen ebenfalls in Quarantäne.

Quellen

Weitere Informationen rund um Covid-19 (Corona, SARS-CoV-2), auch im Main-Tauber Kreis, gibt es auf der Übersichtsseite zu Coronavirus in Großrinderfeld und Main-Tauber Kreis.
Bitte folgen Sie mir auf Facebook oder Twitter, um aktuelle Updates zu erhalten.

Beitrag teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.