Unterwegs in Sachen erneuerbare Energien und Co…

Erneuerbare Energien, Klimawandel, e-Mobilität und Infrastruktur im Allgemeinen: das waren die Themen zweier Abendveranstaltungen letzte Woche. Ich besuchte zum einen das EnBw Forum für Gemeinderäte in Öhringen und Tags drauf die Veranstaltung der Energieagentur Main-Tauber zur Photovoltaik.

Beide Veranstaltungen waren gut besucht und boten hochkarätige Referenten. Die EnBw hatte beispielsweise einen Netzplaner aus der Konzernzentrale mit dabei sowie ihren Kontaktmann zur „großen Politik“ in Berlin und Brüssel. Entsprechend interessant waren die Vorträge. Auch das aktuelle Thema Klimapakt der Bundesregierung wurde behandelt.

Tags drauf in Tauberbischofsheim wurde es dann noch ein wenig konkreter. Hauptreferent Thomas Uhland vom Solar-Cluster Baden-Württemberg berichtet von den Möglichkeiten der Photovoltaik (PV) – und darüber, warum sich PV-Anlagen nach wie vor lohnen.

Thomas Uhland spricht über Photovoltaik.

Für mich aus Gemeindesicht besonders interessant war das Thema „Freiflächenanlagen„. Da hätten wir in Großrinderfeld durchaus Potentiale. Ausserdem möchte zumindest ein Teil von uns PV-Dachanlagen auf gemeindlichen Immobilien installieren. Auch da waren die Infos zur aktuellen Situation willkommen.

Beide Veranstaltungen boten Gelegenheit zum Fachsimpeln und sonstigen Gesprächen untereinander. In Öhringen hatte ich so Gelegenheit mich bei anderen Gemeinderäten auch über Bürgerbus-Konzepte anderenorts zu informieren.

Überhaupt: es gab so viele Infos, dass ich die erst einmal vernünftig aufbereiten muss. Da war einiges dabei, das in den nächsten Monaten noch nützlich werden wird.