Thomas König: erster „Externer“ Bürgermeisterkandidat

Heute früh hat Thomas König seinen Hut in den Ring geworfen. Oder besser gesagt: seine Bewerbungsunterlagen beim Rathaus abgegeben. Der 51-jährige Marbacher (Lauda-Königshofen) tritt damit als erster Bürgermeisterkandidat von ausserhalb der Großgemeinde an.

König ist auch bereits online: unter www.thomas-könig.info bietet er Informationen über seine Person, seine Ziele und natürlich Kontaktmöglichkeiten an. Trotz „Ortsfremde“ dürfte er vielen Einwohnern der Gemeinde bekannt sein: er ist stellvertretender Leiter und Kindergartengeschäftsführer bei der Verrechnungsstelle für katholische Kirchengemeinden in Tauberbischofsheim – und in dieser Funktion auch in und für Großrinderfeld tätig.

Er bietet als erster Kandidat Rundgänge in allen vier Ortschaften an. Die Termine stehen bereits fest und sind auf seiner Homepage veröffentlicht.

Übrigens: Diskussionsveranstaltungen mit allen Kandidaten sind seitens der Gemeinde fest eingeplant. Hier bietet sich für die Bürger die Möglichkeit, das gesamte Kandidatenfeld auf einmal kennen zu lernen.

Bis zum 23. September 18:00 Uhr nimmt die Gemeinde Bewerbungen entgegen. Das Kandiatenfeld kann sich also durchaus noch ausweiten.