Wie viele Menschen in Deutschland haben das Coronavirus?

Die Frage nach der Zahl der Corona-Erkrankten in Deutschland wird oft gestellt. Hier geben wir erst einmal die offensichtliche Antwort, zeigen aber auch ein paar Hintergründe dazu auf.

Aktive Corona-Infektionen: 102.080 (24.10., rki)
Inzidenz Aktive: 123,30 (24.10., rki)
Corona-Fälle Deutschland: 429.181 (24.10., rki)
Inzidenz insgesamt: 518,38 (24.10., rki)
Corona-Geheilte Deutschland: 317.069 (24.10., rki)
Corona-Tote Deutschland: 10.032 (24.10., rki)

Tägliche Corona-Neuinfektionen in Deutschland. Die blaue Linie ist der sieben-Tage Schnitt, die Graue sind die einzelnen Tageswerte. Da am Wochenende immer sehr wenig Fälle gemeldet werden, ist eigentlich nur die blaue Linie von Interesse. (Grafik: Rainer Gerhards, Daten: RKI)

Die Statistik in Grafiken

Eine wichtige Vorbemerkung: wir übernehmen die Daten für die nachfolgenden Grafiken automatisiert von der Johns Hopkins University. Die Aktualisierung erfolgt hier jedoch etwas anders als bei den RKI-Zahlen oben. Daher ergeben sich oft Unterschiede. Beachten Sie bitte, dass die Grafiken aus nicht qualitätsgesicherten Daten erstellt werden und nur einen ersten Überblick bieten. Für die Korrektheit der Daten können wir nicht garantieren. Die Anzeige hier dient nur einer ersten Übersicht. Qualitätsgesicherte Daten finden sie auf dem Dashboard des RKI.

Grafiken mit linearer („normaler“) Skalierung

Achtung: Die Grafiken haben unterschiedliche Skalen! Alle Grafiken können durch Klick auf das Bild vergrößert werden.

Corona-Fälle Gesamt Deutschland

Anzahl der von Corona/Covid-19 Infizierten in Deutschland

Corona-Geheilte Deutschland

Anzahl der von Corona/Covid-19 Geheilten in Deutschland

Corona-Todesfälle Deutschland

Anzahl der durch Corona/Covid-19 Verstorbenen in Deutschland

Grafiken mit logarithmischer Skala

Hier können alle Werte in einer einzelnen Grafik visualisiert werden.

Wachstum der Fallzahlen

Gezeigt wird hier das Wachstum gegenüber dem jeweiligen Vortag. Es findet keine Glättung der Daten statt. Daher ergeben sich relativ starke Ausschläge. Diese sind auf mit größter Wahrscheinlichkeit auf Schwankungen in der Meldereihenfolge zurück zu führen. Man kann trotzdem gut erkennen, dass die Wachstumsrate gegenwärtig abflacht.

Die Y-Achse benutzt den Wachstumsfaktor. Vereinfacht gesagt: die beiden Ziffern hinterm Komma geben den Prozentwert des Wachstums im Vergleich zum Vortag an.

Die Zeit des Null-Wachstums von Mitte bis Ende Februar ist korrekt. Damals gab es noch keine Ausbreitung in der Bevölkerung (Quarantäne-Stationen für China-Rückkehrer!).