Wie schütze ich mich vor dem Coronavirus?

Händewaschen (Symbolbild)

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) ist mittlerweile in Baden-Württemberg angekommen. Das ist kein Grund zu Panik, letztlich handelt es sich um einen isolierten Einzelfall.

Dennoch ist es eine gute Gelegenheit darauf hinzuweisen, wie man sich vor dem Coronavirus schützen kann. Einfache Maßnahmen sind sehr wirksam. Außerdem befinden wir uns im Moment auf dem Höhepunkt der Grippewelle. Auch davor kann man mit den gleichen Mitteln schützen.

Händewaschen (Symbolbild)
Händewaschen – die wohl wichtigstes Waffe gegen Infektionen (Symbolbild: Martin Slavoljubovski auf Pixabay)

Händewaschen

Die wohl wichtigste Maßnahme schlechthin: häufiges und gründliches Händewaschen. Benutzen Sie Wasser und Seife und reinigen sie die gesamte Handfläche. Das Ganze soll mindesten 20 Sekunden dauern. Meist waschen wir deutlich kürzer. Ein bisschen Aufmerksamkeit hilft hier.

„Wie schütze ich mich vor dem Coronavirus?“ weiterlesen

Seminar Kinderbetreuung und Schule für Gemeinderäte

Um Kinderbetreuung und Schule ging es bei meinem letzten Seminar für neue Gemeinderäte. Ein Thema, dass gerade in Großrinderfeld wichtig ist.

Beim Seminar Kinderbetreuung und Schule in Großrinderfeld
Kleiner Einblick ins Seminar (Foto: Rainer Gerhards)

Die Seminare werden vom Gemeindetag Baden-Württemberg durchgeführt. Das ist eine prima Sache, bieten sie doch gerade uns „Neueinsteigern“ einen kompakten aber doch guten Überblick über die Details der oftmals komplexen Themen. Das ist auch hier gut gelungen. Schade war die diesmal geringe Besucherzahl – vielleicht ein Ergebnis der Erkältungszeit?

„Seminar Kinderbetreuung und Schule für Gemeinderäte“ weiterlesen

Großrinderfeld steht PV Freiflächenanlagen positiv gegenüber

Der Gemeinderat Großrinderfeld spricht sich für Freiflächenanlagen-Photovoltaikanlagen aus. Dieser Grundsatzbeschluss wurde bei nur einer Gegenstimme auf der Sitzung am 18. Februar 2020 getroffen.

Freiflächen Photovoltaikanlage (Symbolbild)
Symbolbild Freiflächen Photovoltaikanlage (Foto: Pixabay/stuxx)

Damit wird der Weg für solche PV-Anlagen in Großrinderfeld geebnet. Bisher stand dem ein gegenteiliger Grundsatzbeschluss aus 2009 entgegen.

„Großrinderfeld steht PV Freiflächenanlagen positiv gegenüber“ weiterlesen

Freiflächen PV in Großrinderfeld? Grundsatzbeschluss…

Sollen wir prinzipiell Freiflächen PV in Großrinderfeld ermöglichen? Oder wollen wir das auf keinen Fall? Unter anderem darum geht es bei der nächsten Gemeinderatssitzung.

Großrinderfeld: Rathaus
Am kommenden Dienstag Abend geht es im Rathaus Großrinderfeld um Freiflächen Photovoltaik.

Ein Grundsatzbeschluss zum Thema ist zu treffen. Was bedeutet das? Hier stehts!

„Freiflächen PV in Großrinderfeld? Grundsatzbeschluss…“ weiterlesen

Landrat Frank für PV-Freiflächenanlagen

Landrat Frank positioniert sich klar für Photovoltaik im Main-Tauber Kreis und fordert auch Freiflächenanlagen. Ein deutliches Signal an die kreisangehörigen Kommunen wie Großrinderfeld.

Viertes PV-Netzwerktreffen in TBB (Quelle: Pressemitteilung Landratsamt)
Landrat Frank spricht zu den Teilnehmern des 4. Photovoltaik-Netzwerktreffens in Tauberbischofsheim. (Bild: Landratsamt)

Wie schon bei der Klimaschutzveranstaltung in Wertheim forderte Landrat Reinhard Frank: „Klimaschutz ist die Aufgabe unserer Zeit.“ Adressaten waren diesmal die Teilnehmer des 4. Photovoltaik-Netzwerktreffens in Tauberbischofsheim.

„Landrat Frank für PV-Freiflächenanlagen“ weiterlesen

Photovoltaikanlagen vorteilhaft für Landwirte

PV-Anlagen, auch in der Freifläche, sind vorteilhaft für Landwirte. Bereits auf der Solarveranstaltung des Kreises im Oktober 2019 wurde das angesprochen.

Beim 4. Photovoltaik Netzwerktreffen in Tauberbischofsheim wurde dies aus berufenem Mund bestätigt. Landwirt Gerhard Kümmerer dazu: Mit der Investition in die Freiflächen-Photovoltaik schaffe ich eine sehr gute Basis für die Zukunftsfähigkeit meines landwirtschaftlichen Betriebs. Er betreibt neben der Schweinemast eine eigene Freiflächen-Photovoltaikanlage.

„Photovoltaikanlagen vorteilhaft für Landwirte“ weiterlesen

Gelungener Amtsantritt von Johannes Leibold

Johannes Leibold wurde letzten Donnerstag vereidigt – und Alle kamen! Die Turnhalle Großrinderfeld war proppenvoll, sogar oben auf der Balustrade tummelten sich die Zuschauer.

Auch viel Prominenz aus dem Main-Tauber Kreis zeigte sich, z.B. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, MdL, Nina Warken, MdB, der erste Landesbeamte Christoph Schauder und Bürgermeistersprecher Elmar Haas. Überhaupt, die Bürgermeister: fast die gesamte Kreis-Bürgermeisterliga war aufgelaufen. Das Interesse lässt auf gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren hoffen.

„Gelungener Amtsantritt von Johannes Leibold“ weiterlesen

Vereidigung von Johannes Leibold

Auch die Vereidigung von Johannes Leibold selbst wurde im Video festgehalten. Gut für alles, die es zur Amtseinführung in der Turnhalle Großrinderfeld nicht geschafft haben.

Dieses Video ist bei YouTube gespeichert. Um es zu sehen, müssen Sie daher der Verbindung zu YouTube zustimmen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Ihre Zustimmung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In dieser Zeit wird sofort eine Verbindung aufgebaut. Erst danach werden Sie wieder um Ihre Zustimmung gebeten.

YouTube Datenschutzerklärung

Weitere Details zu YouTube finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.


Übrigens: auch die Antrittsrede von Johannes Leibold kann man sich im nachhinein noch ansehen!

„Vereidigung von Johannes Leibold“ weiterlesen

Aktionstag Digitalisierung und Nachhaltigkeit für BW

Ich komme gerade vom Aktionstag „Digitalisierung und Nachhaltigkeit für BW“ in Bad Mergentheim. Eine sehr interessante Veranstaltung mit hinreichend Möglichkeit zu Gesprächen.

Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut im Tauber-Valley
Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut beim Aktionstag „Digitalisierung“

„Digital im Tauber-Valley“ ist das übergreifende Motto. Die Veranstaltung war hochkarätig besetzt: Hauptredner waren Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Wirtschaftsministerin und Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL. Durch das Programm führte Prof. Dr, Seon-Su Kim der DHBW Mosbach.

Impulsvorträge und eine Ausstellung bildeten den Rahmen. Die Notwendigkeit des Einsatzes von IT-Lösung und insbesondere auch KI wurde immer wieder hervorgehoben. „Kleinere Betriebe verkennen die elementare Bedeutung der Digitalisierung“ mahnte Prof. Reinhart zu zusätzlichem Engagement. Hoffmeister-Kraut sieht KI als „Basistechnologie der Zukunft“ und freut sich, dass hier im ländlichen Raum so viel positives Engagement vorhanden ist. Dem stimmte auch Prof. Kim zu, der insbesondere die hohen Teilnehmerzahlen bei den bisherigen Veranstaltungen des „PopUp Labor“ lobte.

„Aktionstag Digitalisierung und Nachhaltigkeit für BW“ weiterlesen